Pressemitteilungen

Piraten Sprockhövel sind erfreut über Interesse an Datenschutz und Freier Software

„Aktive und passive Sicherheit im Datenverkehr von Behörden und privat, Einsatz von Verschlüsselungstechnik.“ – das war das Thema, das sich die Piratenpartei für ihren Vortrag am 05. Mai 2014 ausgesucht hatte. Hierzu waren die Bürgermeisterkandidaten und Vertreter der im Rat vertretenen Parteien, wie auch die Bürger Sprockhövels geladen, welche die Gelegenheit zur Information auch nutzten.

Drei IT-Spezialisten der Piratenpartei informierten die Anwesenden über den Umstieg der Stadtverwaltung München von kommerzieller Software und Betriebssystemen zu frei verfügbaren, Lizenzkosten-freien Systemen. Dieses hat in München zur Erhöhung der passiven Systemsicherheit und zu dauerhaften Kosteneinsparungen in Millionenhöhe geführt. 

Die Bürgermeisterkandidaten Ulli Winkelmann (parteilos) und Klaus Knippschild (SPD) zeigten reges Interesse, ist doch die angespannte Haushaltslage der Stadt Grund genug, nach Einsparmöglichkeiten zu suchen. Frau Timmermann von der FDP fehlte leider.

Die Antwort auf die Frage, warum dies in München so erfolgreich sei und nicht von anderen Städten kopiert werde, war einfach, aber auch überraschend: In München hat sich der Stadtrat selbst dieses Themas angenommen und die Entscheidung zum Umstieg getroffen und nicht, wie sonst üblich, der Verwaltung überlassen.

Nach einer kurzen Einführung in die Verschlüsselungstechnik zu Beginn, wurde zum Ende der Veranstaltung ein kurzer Workshop über E-Mail-Verschlüsselung durchgeführt, in dem den Anwesenden demonstriert wurde, wie man E-Mails auf PC und Smartphone sicher macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.