Pressemitteilungen

EN-Piraten bestimmen Kandidaten und Programm

Die Listenkandidaten 1 bis 6 der Piraten für den Kreistag in Schwelm.  V.l.n.r.: Maja Tiegs (Platz 5), Jörg Müller (Platz 2), Martin Debold (Platz  6), Chris J. Demmer (Platz 1), Roland Löpke (Platz 3), Stefan Borggraefe (Platz 4). Insgesamt haben die Piraten vergangenen Sonntag  10  Listenkandidaten und 30 Direktkandidaten gewählt und sich ein  Kommunalwahlprogramm gegeben.
Die Listenkandidaten 1 bis 6 der Piraten für den Kreistag in Schwelm. V.l.n.r.: Maja Tiegs (Platz 5), Jörg Müller (Platz 2), Martin Debold (Platz 6), Chris J. Demmer (Platz 1), Roland Löpke (Platz 3), Stefan Borggraefe (Platz 4).

Die Piratenpartei Ennepe-Ruhr trat vergangenen Sonntag in Witten zusammen, und hat 30 Direkt- und zehn Listenkandidaten für die Wahl des Kreistags am 25. Mai 2014 nominiert.

Auf die aussichtsreichen Listenplätze eins bis drei wählten die Piraten Chris J. Demmer (24, Student aus Gevelsberg), Jörg Müller (47, Softwareentwickler aus Sprockhövel) und Roland Löpke (58, Industriekaufmann aus Witten).

Spitzenkandidat Chris J. Demmer: Die Informations- und Wissensgesellschaft muss auch in die kommunale Politik Einzug erhalten. Mit den Piraten möchte ich Transparenz und frühzeitige Einbeziehung der Bürger in politische Entscheidungen in den Kreistag bringen. Auch die Einleitung der Verkehrswende, durch ein größeres Augenmerk auf Bus und Bahn und eine neue Sichtweise auf Mobilität, ist für mich von besonderer Bedeutung.

Im Anschluss an die Aufstellung der Kandidaten beschlossen die EN-Piraten auf der Kreismitgliederversammlung ihr Kommunalwahlprogramm.

Einige zentrale Forderungen daraus:

  • Frühe Bürgerbeteiligung, Bürgerhaushalte und Transparenz in Verwaltung und Räten
  • Live-Streams und Aufzeichnungen von Sitzungen von Ausschüssen und Räten
  • Keine Öffentlich-privaten Partnerschaften
  • Konsequenter Ausbau des ÖPNV
  • Einsatz von Freier Software und offenen Datenformaten in der Verwaltung
  • Sicherheit und Ordnung durch Polizeistreifen, nicht durch Kameras oder private Sicherheitsunternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.